Donnerstag, 20. Oktober 2011

Verena Lettmayer - "Stars and Animals"

Ge­gen­stand der Aus­stel­lung der Künst­le­rin, deren Vor­fah­ren zur Hälf­te aus der Stei­er­mark stam­men, waren neue, raum­grei­fen­de zeich­ne­ri­sche Ar­bei­ten, die hier erst­mals im Rah­men einer Ein­zel­prä­sen­ta­ti­on be­trach­tet wer­den konnten.
Lett­may­er hatte sich vorher haupt­säch­lich mit Ma­le­rei aus­ein­an­der­ge­setzt, und an in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Pro­jek­ten ge­ar­bei­tet, wel­che per­ma­nent be­müht sind, die Gren­zen zwi­schen Rea­li­tät und Sa­ti­re aus­zu­lo­ten. Mit un­ter­schied­lichs­ten Me­di­en the­ma­ti­siert sie kul­tu­rel­les Ver­hal­ten, den Um­gang mit Natur und Kul­tur, und ihren ei­ge­nen Stand­punkt dazu.
lettmayer2
So waren neben den zeich­ne­ri­schen Ar­bei­ten auch eine Post­kar­ten-​Edi­ti­on zu sehen und zu er­wer­ben, die auf iro­ni­sche Weise die in­fla­tio­nä­re Ver­knüp­fung mit „Krea­ti­vi­tät“ und „Le­bens­qua­li­tät“ ver­han­delt. Au­ßer­dem kon­nen sich die Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher Lett­may­ers Pu­bli­ka­ti­on „NICHTS­TUN“ zu Ge­mü­te füh­ren, und über die Sinn­haf­tig­keit von Muße und Ent­span­nung nach­den­ken.

Weitere Infos zu Verena findet ihr unter:
http://boutiquevrenitm.blogspot.de/
oder
http://www.verenalettmayer.de/
Weihnachten im Waggon mit Verena Lettmayer
Plattenspieler mit Horst Mochte
Brainbogs



1 Kommentar:

  1. wow, danke für das posting. auch der text dazu gefällt mir sehr gut :)

    AntwortenLöschen